Sankt Hubertus Schuetzenverein Aegidienberg 1920 e.V. - Sportschiessen und Tradition

Königschiessen 2017: Achim Keil kommt seiner Frau zuvor

Home >>

Das Siegerküsschen gab es von Ehefrau Christiane, die sich zuvor mit ihrem Mann einen harten Kampf geliefert hatte. Auch Doris Ziegert, Angela Schneider und Axel Frölig hatten in einem spannenden von Sportwart Gottfried Stens geleiteten Wettbewerb mitgehalten. Der Vogel hing bereits am „seidenen Faden“, als sich Christiane Keil Chancen ausrechnete, das letzte Fitzelchen wegputzen zu können. „Aber mein Mann kommt im Alphabet vor mir dran“, sagte die Schriftführerin des Vereins und lachte. „Ich wollte schon gern Königin werden und probiere es seit einigen Jahren.“ Auch Klaus Linnig, der König von 2016, verfolgte das Geschehen auf dem Schießstand. Ein bisschen wehmütig war ihm zumute, dass er nun die Königskette abgeben musste. Als Ehrendamen der neuen Königin agieren Ute Tentler, Lena Diepenseifen, Steffi Sting und Kordula Teepe. Christiane Keil stammt aus Peterslahr, Achim Keil aus Troisdorf. Seit 1991 leben sie in Aegidienberg. Nachdem Christiane Keil 1999 Bürgerkönigin geworden war, traten die Eheleute im Jahr 2000 in den Sankt-Hubertus-Schützenverein ein, wurden Sportschützen und gehören den Mannschaften Luftgewehr und Kleinkaliber (KK) aufgelegt an. Der König ist auch Mitglied des Teams Luftgewehr Freihand. Achim Keil: „Im KK ziehe ich den Kürzeren, im Luftgewehr meine Frau.“ Reisebürokauffrau Christiane Keil singt außerdem im Kirchenchor. Seit 2006 ist Achim Keil Jugendwart der Hubertus-Schützen, nachdem er vorher 30 Jahre Fußball gespielt hatte und Fußballjugendtrainer gewesen war. Zwei der drei Söhne sind ebenfalls bei den Schützen aktiv.

Die 13 Jugendlichen lieferten sich einen langen Kampf. Der König hatte längst alle Gratulationen entgegengenommen, da zielten sie immer noch auf den Rumpf. Prinz wurde schließlich Jonas Donner. Der 13-jährige Schüler der Realschule Sankt Josef war erst in diesem Jahr mit seinem Bruder Marvin in den Verein eingetreten. Bei der Krönung am Abend legten die Offiziere den neuen Majestäten Königs- und Prinzenkette um. Landtagsabgeordnete Andrea Milz setzte der Königin das Diadem auf.

Die Pfänderorden holten beim Königsvogel: Lothar Wallau (Kopf, 90. Schuss), Elfriede Becker (linker Flügel, 93.), Axel Frölig (rechter Flügel, 100.), Thomas Krewinkel (Schweif, 173.) und Achim Keil (Rumpf, 212.). Beim Prinzenvogel: Marvin Donner (Kopf, 136.), Christof Ullner (linker Flügel, 195.), Sven Sting (rechter Flügel, 281.), Fabian Schumann (Schweif, 391.) und Jonas Donner (Rumpf, 609.).

Lena Diepenseifen ist neue Bürgerkönigin

Achim und Christiane Keil, die Eltern ihres Lebensgefährten Joachim, waren am Vorabend zum Schützenkönigspaar gekrönt worden – Lena Diepenseifen holte sich am Sonntag den Titel der Bürgerkönigin . Von Vorjahreskönig Rolf Limbach übernahm sie die Kette, die ihr Präsident Hans-Peter Efferoth um den Hals legte.  Da das Schützenkönigspaar sie als Ehrendame auserkoren hatte, begleitete die 19-Jährige die Majestäten im Festzug. Die aus Siegburg stammende Bürgerkönigin absolviert gerade eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau bei einem großen Maßkonfektionär in Köln. Kraft und Kondition holt sie sich im Fitnessstudio. Seit zwei Jahren wohnt sie in Aegidienberg. 

21 Aegidienberger beteiligten sich am Bürgerkönigsvogelschießen des Sankt-Hubertus-Schützenvereins von 1920, darunter auch Joachim Keil. Der jüngste Sohn des Königspaares fegte mit dem 95. Schuss den Kopf vom Bürgerkönigsvogel und holte sich dafür einen Pfänderorden.

Dirk Tillmann bekam die Trophäe für den linken Flügel (123. Schuss), Leonhard Leven für den rechten Flügel (139. Schuss) und Ansgar Fraund für den Schweif (188. Schuss). Den Rumpf putzte Lena Diepenseifen mit dem 226. Schuss von der Stange oro

Quelle: General-Anzeiger-Bonn vom 20.06.2017

Zurck
   
 
 

Stadtsparkasse Bad Honnef - GUT für Bad Honnef und die Region
www.sparkasse-honnef.de

 
 

 

Powered By Website Baker