Willkommen bei dem

 

Zielsicher und mit ruhiger Hand

Administrator (admin) on 23.10.2019

Bad Honnefer Schützenvereine treffen sich zur Stadtmeisterschaft - Aegidienberger Sportschützen sehr erfolgreich

Zielsicher und mit ruhiger Hand

Bad Honnefer Schützenvereine treffen sich zur Stadtmeisterschaft

 

Bad Honnef. Eine ruhige Hand und ein zielsicheres Auge waren bei der Stadtmeisterschaft der Bad Honnefer Schützenvereine gefragt. Bei nasskaltem und vor allem regenreichen Wetter trafen sich die Teilnehmer in diesem Jahr auf dem Alois-Jakob-Schützenplatz „Am Buchebonne“ zum sportlichen Wettkampf. Dessen Ausrichtung hatte dieses Mal die Sportschützenabteilung des Rommersdorf-Bondorfer Bürgervereins übernommen, im „kleinsten, aber gemütlichen Schützenhaus“, wie Benny Limbach, Zweiter Vorsitzender des Bürgervereins, mit einem Augenzwinkern sagte: „Die Wettkämpfe waren fair und auf einem hohen sportlichen Niveau.“ Die treffsichersten Schützen wurden in den Disziplinen „Freihand“ und „Aufgelegt“ ermittelt. In jeder Disziplin wurden zusätzlich die besten Einzelschützen ausgeschossen. In der Disziplin Freihand gingen die ersten beiden Plätze an die Sankt Hubertus Schützen aus Aegidienberg mit jeweils 556 beziehungsweise 476 Ringen. Die Sportschützen Rommersdorf-Bondorf kamen mit 464 Ringen auf Platz drei, gefolgt von der Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Bad Honnef (456 Ringe) und der Sankt Hubertus Schützengesellschaft Rhöndorf (232 Ringe). Ehrungen für die besten Einzelschützen gingen nach Aegidienberg: Marion Knoop (145), Tobias Klöckner (142) und Rene Ziegert (140). Auch in der Disziplin „Aufgelegt“ hatten der Hubertus-Schützenverein Aegidienberg die Nase vorn mit 585 Ringen. Auf Platz zwei folgte die Sankt Hubertus Schützenbruderschaft Selhof (573), Platz drei und vier ging an die Gastgeber mit 570 beziehungsweise 556 Ringen. Die Bad Honnefer landeten auf Platz fünf (418) vor den Schützen aus Rhöndorf (286).

Auch hier kamen die besten Einzelschützen aus Aegidienberg: Achim Keil (148), Thomas Krewinkel und Udo Krewinkel (147). Mithalten konnte da Michael Steinbach von den Sportschützen Rommersdorf-Bondorf, der ebenfalls 147 Ringe erzielte. ga

 

Quelle: General-Anzeiger-Bonn vom 23.10.2019

Back

Kommentar

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

Name:

E-Mail (required, not public):

Website:

Kommentar :

Prüfziffer:
7 mal 4  =  Bitte Ergebnis eintragen