Sankt Hubertus Schuetzenverein Aegidienberg 1920 e.V. - Sportschiessen und Tradition
Stadtmeisterschaft der Bad Honnefer Schützen - diesmal in Aegidienberg

Die Stadtmeisterschaften der Bad Honnefer Schützenvereine wurde in diesem Jahr auf dem Schießstand in Aegidienberg ausgetragen. Etwa 50 Schützinnen und Schützen hatten sich eingefunden, um die jeweiligen Stadtmeister zu ermitteln.
In der Disziplin Luftgewehr aufgelegt holte sich der amtierende König der St. Hubertusschützen aus Aegidienberg, Klaus Linnig,  mit 149 von 150 möglichen Ringen den Stadtmeistertitel in der Einzelwertung. Mannschaftssieger wurde Aegidienberg I mit 590 von 600 Ringen, gefolgt von den Rhöndorfer Schützen mit 576 Ringen und den Sebastianern aus Bad Honnef mit 572 Ringen.
Beim Freihandschießen mit dem Luftgewehr siegte mit 145 Ringen Tobias Klöckner aus Aegidienberg. Auch in der Mannschaftswertung hatten die Aegidienberger die Nase vorn: Sie erreichten 541 Ringe. Der zweite Platz ging an die Mannschaft aus Bad Honnef mit 441 Ringen und die Rhöndorfer belegten mit 354 Ringen den dritten Platz.
Gegen 13.00 Uhr standen alle Ergebnisse fest und Bürgermeister Otto Neuhoff ließ es sich nicht nehmen, die Siegerehrung persönlich durchzuführen, stiftete er doch zwei neue Pokale für die beiden Mannschaftsdisziplinen. Die Stadtmeisterschaft hat ihren ganz besonderen Flair und ist mit anderen Schießwettbewerben nicht zu vergleichen, da waren sich alle Schützen einig.
Den erfolgreichen Schützen gratulieren wir herzlich und danken dem Aegidienberger Sportwart Gottfried Stens und seinem Team für die gute Organisation.

→Übersicht aller Ergebnisse

Klaus Linnig ist der neue König

                                                                           
                                                                             Foto: General-Anzeiger Bonn/Frank Homann

Schon nach dem 34. Schuß auf den Rumpf des Königsvogel stand fest: Klaus Linnig ist neuer König der Aegidienberger Hubertusschützen. Zum zweiten Mal nach 1992 errang er die Königswürde. In einem kurzen aber trotzdem spannenden Wettkampf setzte er sich gegen seine beiden Mitbewerberinnen Angela Schneider und Doris Ziegert durch. 834 Schüsse brauchten die Jugendlichen, ehe Sven Sting als neuer Prinz feststand. Der 17jährige Sibi-Schüler freute sich riesig. Nachdem bereits seine Brüder Michael und Thorsten die Prinzenwürde errungen hatten, kann er jetzt für ein Jahr zusammen mit seinem Patenonkel Klaus Linnig die Aegidienberger Schützen repräsentieren.

Zum ausführlichen Bericht von Susanne Oelpenich

Weiterlesen
Super Stimmung! Weiberfastnacht auf dem Schützenplatz

Auch dieses Jahr konnte Sonja Linnig wieder ein karnevalistisches Super-Programm präsentieren. Die Schützenfrauen waren einmal mehr viele Wochen aktiv und hatten hervorragende Ideen in tolle Vorträg umgesetzt.Pünktlich um 15.11 Uhr konnte die Moderatorin mit den närrischen Frauen auf dem Schützenplatz gemeinsam ein noch unvollendetes Kreuzworträtzels lösen.  Das Lösungswort kam zum Vorschein: „Jetzt geht´s los….“

Weiterlesen
Brezelschießen der St. Hubertusschützen Aegidienberg am Neujahrsmorgen

Eine stattliche Zahl an Schützen und Schützinnen, sowohl Aktive als auch Freunde, Förderer und Gäste versammelten sich am Neujahrsmorgen auf dem Schützenplatz. Jeder Teilnehmer des Schießens erhält unabhängig vom Ergebnis eine Brezel. Die jeweils drei Besten der Aktiven, der Freunde u. Förderer und der Jugendlichen bekommen Brezeln mit den Nummern der ihrer Platzierung.  Dieses Neujahrsschießen ist stets der Auftakt zu einem neuen Schützenjahr.Bei den aktiven Schützen konnte Dieter Kyek sich mit 47 Ringen vor Lothar Wallau ebenfalls (47 Ringen) und Achim Keil (46 Ringe) behaupten. Bei der Jugend gewann Christoph Ullner  mit 95 Ringen, gefolgt von seinem Bruder Fabian Ullner mit ebenfalls 95 Ringen. Marco Kyek konnte den 3. Platz mit 84 Ringen erringen. Florian Nießen wurde mit 75 Ringen Vierter. Unter den Freunden und Gästen konnte sich Ursula Römerscheidt mit 45 Ringen vor Norbert Hoß (44 Ringe) und Kathrin Leithold (38 Ringe)  durchsetzen.
Sportwart Gottfried Stens dankte besonders Achim Keil für die Standaufsicht und Franz-Josef Buchholz, der am Computer für die Standbelegungen und die korrekte Erfassung der Ergebnisse sorgte. Marion Knopp dankte er für Ihren Einsatz bei der Betreuung der 1. Mannschaft. Bis in den frühen Nachmittag herrschte ein frohes Treiben im Aufenthaltsraum. Insgesamt ein gelungener Auftakt des neuen Schützenjahres.

Zum Weihnachtsfest:

Allen Mitgliedern unseres Vereins, unseren Freunden und Förderern und unseren befreundeten Vereinen wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und viele frohe Stunden im Jahr 2016!

                          1-5 von 153 nächste Seite >>
   
 
 

Stadtsparkasse Bad Honnef - GUT für Bad Honnef und die Region
www.sparkasse-honnef.de

 
 

 

Powered By Website Baker